Gemeinschaftspraxis Priv. Doz. Dr. Arne Willruth - Dr. Helmut Borgers

Pränatale Diagnostik, Degum Stufe III und II

Fruchtwasserauffüllung

Bei diesem Verfahren wird mit einer sehr dünnen Nadel durch die Bauchdecke der Mutter die Fruchthöhle punktiert und mit steriler Flüssigkeit aufgefüllt. Diese Methode erfolgt nur in seltenen Fällen mit verminderter Fruchtwassermenge und kann zur besseren Beurteilbarkeit ihres ungeborenen Kindes aber auch zur Behandlung und Verhinderung von Entwicklungsstörungen sinnvoll sein.

Da sämtliche invasive Maßnahmen mit einem Fehlgeburtsrisiko behaftet sind, erfolgt die Fruchtwasserauffüllung erst nach einem ausführlichen ärztlichen Aufklärungsgespräch.